roccatune gewinnt Elevator Pitch auf dem Web Content Forum

Roccatune hat den Elevator Pitch auf dem 2. Cologne Web Content Forum gewonnen. Die Jury fand das finanzielle Konzept der Online-Jukebox unter den acht Kandidaten am überzeugendsten. Für die Münchner werden Wettbewerbe mittlerweile zum Schaulaufen: Es ist bereits der zweite Preis in dieser Woche, den roccatune gewinnt.

Das sicher spannendste Event auf dem heutigen Cologne Web Content Forum: der Elevator Pitch. Acht Start-ups haben je 60 Sekunden Zeit, sich vorzustellen. Die Moderatoren drücken auf die Stoppuhr. Danach hat die vierköpfige Jury bestehend aus Ibrahim Evsan (Sevenload), Alexander Hüsing (Deutsche Startups), Stefan Keuchel (Google) und Peter Knapp (Interxion) noch vier Minuten Zeit, um Fragen zu stellen. Mehr nicht.

CWCF-Pitch

Die Kandidaten

Make.tv macht es kurz und schmerzlos. Gründer und CTO Georg Lenzen stellt seine Live-TV-Plattform vor.

Moviac.de kommt mit spartanischer Ausstattung daher, aber Produktmanager Jan Sessenhausen erklärt die sehr interessante Plattform anschaulich, die Zuschauer für Filmklassiker vernetzen will, um sie in lokalen Kinos wieder vorzuführen.

RichRecipe.com scheint mehr zu sein als der Prototyp eines logisch gesteuerten Online-Kochbuchs. Gründer Daniel Pozzi will die Software für viele weitere Wirtschaftsbereiche als Open-Source-Lizenz zur Verfügung stellen.

Als viertes ein alter Bekannter und frisch gebackener Gewinner des Web 2.0 Startup Awards: roccatune. Geschäftsführer Constantin Thyssen stellt seine frei verfügbare Online-Jukebox vor.

Sapodos geschäftsführender Direktor Thomas Keller stellt seine Expertenplattform vor. Wissen gibt es spontan gegen Bezahlung.

Produki ist ein Produkt-Wiki mit übergreifenden Informationen und Hilfestellungen zu Produkten. Nico Zorns Plattform ist noch in der Closed-Beta-Phase.

Heiko Seebach, Geschäftsführer von Telewebber, will plattformübergreifende Werbung anzeigen (neudeutsch: Realtime Crossmedia Publishing) und bietet außerdem einen Twitter-ähnlichen Chat für Fernsehsendungen an.

“Das Wissen wurde schon immer geteilt”, sagt Nicholas MacGowan. Twidox will die Pattform dafür sein.

CWCF-Sieger

Der Sieger

Die Jury brauchte etwa zehn Minuten Beratungszeit. Roccatune ist zwar vom Wohlwollen der Gema abhängig, schreibt nach Angaben von Thyssen aber bereits im dritten Monat schwarze Zahlen. Das würde sich selbst bei einer Preiserhöhung nicht ändern: Momentan sind die Plattenlabels demnach mit dem deutschen Last.fm sehr zufrieden. Das dürfte die Jury überzeugt haben.

Uns haben derweil auch viele der anderen Start-ups überzeugt, die wir in den kommenden Tagen hier vorstellen wollen.

2 Gedanken zu „roccatune gewinnt Elevator Pitch auf dem Web Content Forum“

  1. Hallo zusammen,

    iIch suche nach Informationen zum Thema Augen lasern.
    Ich bin stark kurzsichtig und würde mir gerne die Augen operieren lassen, um endlich
    ohne Brille leben zu können. Mich nervt die Brille wahnsinnig beim Sport oder beim abends weggehen.
    Leider vertrage ich überhaupt keine Kontaktlinsen… hab schon alles versucht
    Ich suche nach unabhängigen Informationen zu dem Thema. Also keine Seite einer Augenklinik oder eines Laserzentrums, die mir nur ihre Dienste verkaufen wollen…

    Wer kenn eine Seite für mich?

    Vielen Dank

    PS: Sorry falls das nicht das richtige Forum für diese Frage ist.

Kommentare sind geschlossen.