2.0 der Woche: Verkehrsmittelvergleich.de – Zackig von A nach B

Da hat mal tatsächlich mal jemand verstanden, wie ich meine Entscheidungen treffe. Am liebsten natürlich gar nicht, weil von Natur aus behäbig und verwöhnt. Also wird aufgeschoben bis ultimo. Und dann muss alles ganz schnell gehen. Für besinnliches Abwägen und Vergleichen bleibt dann leider keine Zeit. Hier wird der Dienst Verkehrsmittelvergleich.de zu einem wertvollen Helfer.

Das naheliegendste Angebot wird zum besten Angebot. Gut ist, was bequem ist und mir ohne Umstände in den Schoß fällt. Steht beispielsweise eine Fahrt, sagen wir von Freiburg nach München an, heißt das, je nach zu transportierendem Besitz und Ausgeschlafenheit, Auto oder Bahn.

Verkehrsmittelvergleich

Hilft, flexibel zu bleiben

Obwohl es dem Vernehmen nach durchaus Alternativen gäbe: Manche reisen per Mitfahrzentrale, fliegen oder setzen sich in diese Überlandbusse. Nicht so ich, ich weiß nicht, wo die Dinger abfahren, will mich jetzt noch nicht festlegen oder bin mal wieder viel zu spät für dran für die günstigen Tarife. Außerdem habe ich weder Zeit noch Lust, mir für vier verschiedene Verkehrsmittel die jeweils beste Route zu errechnen und die Ergebnisse dann gegeneinander auszuspielen.

Aber wie gesagt, jemand – Verkehrsmittelvergleich.de – hat das verstanden und erledigt das jetzt für mich. Ich muss nur eintippen, was ich ohnehin weiß (ich will jetzt sofort von Freiburg nach München und zwar dalli), und die Leute finden für mich alle Wege, Zeiten und Kosten. Ich könnte jetzt auch fliegen, mich im Taxi chauffieren lassen, der Mitfahrzentrale eine Chance geben

Wunderbar.

Im Ergebnis fahre ich natürlich immer noch Auto oder Zug. Aber immerhin inzwischen mit dem beruhigenden Gefühl, nicht nur die bequemste und naheliegendste Variante gewählt zu haben – sondern tatsächlich die beste.

Ein Gedanke zu „2.0 der Woche: Verkehrsmittelvergleich.de – Zackig von A nach B“

  1. Sehr cooler Service, gefällt mir. Leider wird wenig zur Berechnungsgrundlage verraten, und auch nicht, warum man sich unbedingt registrieren soll – das allerdings hab ich ausprobiert, die erweiterte Suche hat ein paar nette Features. Zum Beispiel kann man auch nach Bahnfahrten mit Bahncard-Rabatt suchen und den Spritverbrauch für PKW-Verbindungen angeben. Insgesamt überzeugend!

Kommentare sind geschlossen.