Warner siegt gegen Songbeat (vorerst)

Wie die WirtschaftsWoche berichtet, ist die Entscheidung gefallen: Das Landgericht Hamburg erließ im Prozess Warner Music gegen Songbeat eine einstweilige Verfügung. Songbeat muss demnach seine Musiksuchmaschine aus dem Netz nehmen. Es gebe Überlegungen, diese nun umzuprogrammieren und gegen die Entscheidung des Gerichts vorzugehen.

Songbeat findet kostenfrei Songs im Netz, die dann angehört und sogar im dazugehörigen Songbeatplayer auf dem Rechner abgelegt werden können. Warner Music hatte gefordert, dass seine Musiktitel nicht mehr länger in dem Angebot erscheinen. Vermutlich ist eine Trennung der gefundenen Titel nach Labels (und damit der Ausschluss von Warner-Titeln) derzeit nicht möglich, sodass die komplette Suchmaschine abgeschalten werden muss. Im Moment ist die Seite jedenfalls noch online.

Laut Wiwo gibt es auch Überlegungen, „von einem anderen Land und einem anderen Unternehmen aus wieder online zu gehen“. Damit wäre der Sieg von Warner kurzlebig, zumal hunderttausende Nutzer eh schon den Songbeatplayer auf ihrem Rechner haben.

wiwo.de