Weihnachtsgeschäft: Amazon UK schwingt die Peitsche

Wir alle freuen uns, wenn unsere Online-Bestellungen noch rechtzeitig eintreffen, damit wir unseren Lieben an Weihnachten pünktlich eine Freude machen können. Das führt bei Versandhändlern und Logistikunternehmen naturgemäß zu einer Menge Stress und Überstunden. Die britischen Amazon-Angestellten bekommen das nach einem Report der Zeitung “The Sunday Times” in einer besonders heftigen Weise zu spüren: So würden Mitarbeiter im Versandhaus in Bedfordshire massiv unter Druck gesetzt.

Unabhängig von ärztlichen Attesten müssen sie beispielsweise bei mehrfacher Krankmeldung mit ihrer Entlassung rechnen. Zudem werde im Anschluss an die normale Fünf-Tage-Woche eine Nachtschicht von mehr als 10,5 Stunden verlangt, wodurch die Angestellten faktisch keinen Tag der Woche mehr vollständig frei haben. Wie die Reporter herausgefunden haben wollen, würden Mitarbeiter gegeneinander ausgespielt, und der Toilettenbesuch außerhalb der Pausen bedürfe während der Schicht einer gesonderten Erlaubnis. Das gibt uns zu denken; vielleicht sollten wir doch weniger im Netz bestellen …

ZDNet, WinFuture.de, Times Online