Angespielt: Bubble Trouble 2 – Seifenblasen machen süchtig

In Bubble Trouble 2 steuern Sie ein kleines Männchen durch nicht weniger als 72 verschiedene 2D-Level. Um diese abzuschließen, müssen Sie alle Bubbles, also alle Seifenblasen, zerplatzen lassen, wofür Ihnen anfangs ein Seil zur Verfügung steht, das Sie horizontal verschießen können. Später können Sie dann bessere Waffen erhalten, denn wenn Sie Glück haben, fällt aus einer der zerplatzten Bläschen ein Upgrade. Natürlich ist Ihre Aufgabe als “Bläschen-Zerplatzer” nicht so einfach, wie es
sich anhört: Die Bubbles dopsen von den Wänden und dem Boden, und sobald Sie getroffen werden, heißt es “Game Over”.

Im weiteren Verlauf der Spiels zerfallen große Blasen in mehrere kleine, und es kommen weitere Seifenblasenarten hinzu, die ein anderes Flugverhalten aufweisen, auf das Sie erneut achten müssen!
Dadurch wird das Spiel immer schwieriger und fordert selbst erfahrene Arcarde-Spieler. Die Idee von Bubble Trouble 2 ist sehr simpel, der Suchtfaktor des Spiels dafür umso größer. Eine Speicherfunktion sorgt für die Motivation, ein Level nach dem anderen zu knacken, der Staying-Alive-Modus fördert Ihr
Durchhaltevermögen, und die Möglichkeit zu zweit zu spielen, bedeutet Spaß mit Freunden und Kollegen. Bubble Trouble 2 ist zwar nicht komplex, macht aber süchtig und einfach Spaß.

freshzweinull-Wertung:
Grafik: 3/5
Sound: 3/5
Spielspaß: 5/5
Gesamtwertung: 4/5

youtube.com (Video mit Spielszenen), youtube.com (letztes Level), spiele-zone.de (Bubble Trouble 1), spiele-zone.de (Bubble Trouble 2)

Ein Gedanke zu „Angespielt: Bubble Trouble 2 – Seifenblasen machen süchtig“

Kommentare sind geschlossen.